Home / Aktuelle Artikel / Gelong Dao-Selbstverteidigung bei Alfred Gehlen

Gelong Dao-Selbstverteidigung bei Alfred Gehlen

 

Schöner hätte das Wetter an diesem Wochenende vom 06. bis 08. April 2018 kaum sein können: Ein strahlend blauer Himmel, viel Sonnenschein und Temperaturen über 20°C passten zu unserer Vorfreude auf ein Wochenende voller Selbstverteidigung!

Am Freitagnachmittag ging es in Bad Münder los. Noch war es für eine Trainingseinheit im Freien etwas zu kühl und feucht, daher übten wir uns lieber im Bodenkampf in Alfreds Dojang. Unterschiedlichste Angriffe am Boden wurden mit zahlreichen Hebelvarianten abgeschlossen – das neu Erlernte sollte an den nächsten Tagen mit weiteren Techniken kombiniert werden.

Nach zwei Stunden Training war es nach einer langen Woche nicht ganz einfach, sich gleich alle Techniken zu merken. Denn auch danach blieb nicht viel Zeit für Reflexionen, da das Abendessen bereits auf uns wartete. Es wurde recht spät, bevor wir uns schließlich im Wellness-Bereich des Hotels entspannen konnten. Vielen Dank nochmal dafür, dass die vier unterschiedlichen Saunas extra für uns so lange angelassen wurden!

Am nächsten Morgen stand außerdem ein ganz besonderer Punkt auf dem Programm: Es war Alfreds Geburtstag! Trotz erster Proteste musste sich Alfred unser Geburtstagsständchen anhören, bevor er unsere Geschenke in Empfang nehmen und mit dem Training beginnen konnte.

An diesem Morgen lernten wir die Konter für Konter als sogenannte „Hebelkette“, die immer mehr erweitert wurde. Nachmittags zogen wir dann hinaus in den Kurpark in die Sonne. Jeder von uns war mit zwei Stöcken und zwei Messern bewaffnet, die auf vielfältige Weisen zum Einsatz kamen. Für uns neu waren Techniken aus dem russischen Systema, die Alfred in sein eigenes System Gelong Dao integriert hatte. Immer wieder zwischendurch wurden die Techniken in Stresssituationen geübt, wenn zwei von uns sich unbewaffnet gegen die restlichen acht zur Wehr setzen mussten, die jedoch mit Messern bewaffnet waren.

Am Abend hatte Alfred uns zu einer kleinen Geburtstagsfeier eingeladen, und zumindest ein Teil von uns feierte bis in den nächsten Tag hinein.

Der nächste Morgen begann mit Blocktechniken, die hauptsächlich im Jeet Kune Do verwendet werden. Bald spielten wir unterschiedlichste Varianten durch und bauten selbstständig die Hebel oder Abschlüsse aus den vorherigen Trainingseinheiten mit ein.

Nach einem weiteren Abschnitt mit Stockkampf frischten wir bzw. ein Teil von uns unsere Kenntnisse in der Abwehr von Handfeuerwaffen auf. Wir hoffen sehr, dass wir dies niemals in der Realität einsetzen müssen!

Vielen Dank an alle Beteiligten für ein rundum fröhliches und lehrreiches Wochenende, wir freuen uns schon auf´s nächste Mal!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen